Fussreflexzonentherapie

Fußreflexzonentherapie ist ein Schwerpunkt meiner Arbeit, Bernhard Kraemer, und nimmt in meiner Praxistätigkeit seit 20 Jahren einen breiten Raum ein. Seit 15 Jahren bilde ich zudem bundesweit andere Therapeuten und Laien darin aus.

Warum Fußreflexzonentherapie?

Fussreflexzonenmassage bei einem Mann im WelnesssalonDie Füße sind bei Vielen in der Versenkung der Schuhe verschwunden und sind vielleicht die am meisten vergessenen Körperteile. Körperteile, die wir ganz selbstverständlich benutzen – und wenig pflegen. Doch viele Redewendungen zeigen wie wichtig die Füße sind, zum Beispiel „festen Fuß fassen“ oder „etwas hat Hand und Fuß“.

Ein Effekt der Fußreflexzonenmassage kann sein, dass die Füße aus der Versenkung geholt werden, deutlich gespürt werden und warm und gut durchblutet sind. Dieser wohltuende Effekt kann über Tage anhalten und mit dem Gefühl der Stressentlastung und Entspannung verbunden sein.

Außerdem wende ich die Fußreflexzonenmassage bei folgenden akuten und chronischen Beschwerden an (beispielsweise):

  • Kopfschmerzen / Migräne (auch im Anfall)
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Gleitwirbel / Bandscheibenvorfälle / Ischiasbeschwerden
  • muskuläre Verspannungen
  • Bewegungseinschränkungen der Gelenke
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Blasenschwäche / Beckenbodenschwäche / Blasenentzündungen
  • Nierengrieß / Gallengrieß
  • Lymphödem / Lipödem
  • Schlafstörungen / Stress / vegetative Unruhe

Eine besondere Anwendung ist die

  • Behandlung von Narben

die sich nach der Auffassung der Naturheilkunde als Störfeld im Körper auswirken können. Dies kann sich u.a. durch unklare Beschwerden, geringe Behandlungsfortschritte, Schmerzen und Befindlichkeitsstörungen an der Narbe selber zeigen. Innerhalb der Fußreflexzonentherapie gibt es eine spezielle Technik, mit der der Störfeldcharakter ausgeglichen werden kann.

Wie läuft eine Fußreflexzonenbehandlung ab?

Eine Behandlungsserie startet mit einer einstündigen behutsamen Behandlung, bei der die gesamten Füße Punkt für Punkt massiert werden. Hierbei finden sich meist schmerzhafte und andere behandlungsbedürftige Stellen, die reflektorisch mit der Beschwerde in Beziehung stehen (im Sinne der naturheilkundlichen Logik). Im Laufe einer Behandlung werden diese Stellen wiederholt punktuell massiert, was einen entspannenden und lösenden Durchblutungsreiz auslöst. Je nach Krankheitsbild und –dauer schließen sich weitere Termine an, die bis zu 60 Minuten dauern können.

Woher kommt die Fußreflexzonenmassage?

Erfahrungen mit der Massage der Füße zur Linderung von Beschwerden wurden in vielen Naturvölkern gemacht. Erste systematische Aufzeichnungen der Fußreflexzonenmassage stammen von dem amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald (1872–1942) und sind in Deutschland von unserer verehrten Lehrerin und Kollegin Hanne Marquardt in den vergangenen fünfzig Jahren zu einem großartigen Lehrgebäude ausgebaut worden. Der therapeutische Ansatz basiert auf der Beobachtung, dass der wiederholte Druck auf bestimmte Bereiche des Fußes positive Wirkung auf bestimmte Organe und Körperteile entwickeln kann.

Reflexzonen

Reflexzonen an den Füßen